Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich WBA 


Kippt das Kreuzbein aus seiner natürlichen korrekten Haltung ab, hat das immer zur Folge, dass die Wirbelsäule und damit der ganze Körper, mit all seinen Gelenken, kompensatorisch in die Fehlhaltung gezwungen werden. Diese mechanischen Zusammenhänge haben immer ganzheitliche Auswirkungen auf alle Strukturen, Funktionen und Systeme. 

Die fehlgestellten Gelenke werden nun nicht nur einer enormen
Überlastung und damit verstärkten Abnutzung ausgesetzt, sondern sie verursachen auch, dass es zu massiven  Energieflussstörungen und damit auch zu grossen muskulären Dysbalancen kommt. Der WBA versteht sich als ganzheitliches Behandlungskonzept mit dem Ziel, der

Erhaltung oder der Wiederherstellung der Gesundheit auf allen Ebenen. Mit dem WBA werden muskuläre Dysbalancen mit aktiven und passiven spiralen Bewegungs-, Trainings- und Stretching-Übungen nachhaltig ausgeglichen.


Dabei werden Fehlstellungen des Skelettes zusätzlich mit manuellen, osteopathischen Techniken korrigiert. Mit der

Meridianbehandlung werden die durch die Fehlhaltung entstandenen energetischen Blockaden harmonisiert. 


Mit passiven und aktiven spiralen rhythmischen Schwingungs und Bewegungs-Techniken werden verklebte Faszien gelöst. So werden lebenswichtige Impulse vermittelt, dass die Strukturen, Systeme und Organe regenerieren und ihre natürliche Position und Funktion wiederfinden. WBA

ist ein Zusammenwirken aller Systeme und Strukturen im menschlichen Körper und ist eine ausgezeichnete Schulung, um Bewegungsabläufe perfekt zu koordinieren, harmonisieren, und so die erlangte Gesundheit nachhaltig zu stabilisieren.

Stärkung der Selbstregulation Auflösen von Ungleichgewichten und Störungen der Selbstregulation als Ursachen von Beschwerden, Gesundheits- und Leistungsbeeinträchtigungen.

Förderung der Selbstwahrnehmung und Anleiten zu einer differenzierten Körperwahrnehmung, die Bewusstseinsprozesse auslöst und krankmachende bzw. gesundheitsfördernde Verhaltensweisen und Lebensbedingungen erkennen lässt.


Stärkung der Genesungskompetenz Unterstützen der KlientInnen im Umgang mit Beschwerden und Krankheit und im Entwickeln und Festigen der Fähigkeit, die eigenen körperlichen, seelischen und geistigen Kräfte optimal zur Genesung einzusetzen.

Die Komplementärtherapie sieht Genesung als ein Geschehen, das von individuellen Faktoren abhängig ist und die Wechselwirkung von Körper, Seele und Geist erfasst.


Sie ist damit die optimale Ergänzung zur Schulmedizin.